B15n: Platz für Kontrollen

Erleichterung für Verkehrspolizei

21.10.2019 | Josef Amann
Capri23auto/Pixabay
Capri23auto/Pixabay

Bisher gibt es für die Verkehrspolizei entlang der B 15neu keinerlei Möglichkeiten, LKWs zu kontrollieren. Es gibt schlicht keinen Rastplatz, bemängelte Georg Marchner, Leiter der Verkehrspolizei Landshut (VPI), gegenüber dem CSU-Landtagsabgeordneten Helmut Radlmeier bei dessen Besuch bei der VPI im Juli. Das soll sich nun ändern, wie der Abgeordnete mitteilte.

Mit dem Anschluss an die A 92 noch in diesem Jahr werde die B 15neu immer wichtiger. Deshalb bräuchten auch die Verkehrspolizisten die Möglichkeit, dort ihre LKW-Kontrollen durchzuführen, führte Marchner damals an. Radlmeier sagte der Verkehrspolizei damals seine Unterstützung zu. Jetzt konnte der Abgeordnete den Polizisten eine gute Nachricht überbringen: Die Autobahndirektion Süd will zwischen Schierling und Neufahrn einen Parkplatz erreichten – und zwar in beide Fahrtrichtungen. Die Pläne dafür sind ausgearbeitet, müssen aber noch vom Bundesverkehrsministerium abgesegnet werden. „Der geplante Parkplatz bringt nicht nur für Reisende einen Vorteil. Auch unsere Verkehrspolizei kann dort in Ruhe abseits des fließenden Verkehrs ihrer Arbeit nachgehen“, fasste Radlmeier zusammen.